Lasst die Kinder Kinder sein!

Was die Kinder sicher nicht brauchen, sind Psychiater und Antidepressiva. Aber Zeit und Raum, um sich die Welt spielerisch anzueignen, wie es ihrem Alter entspricht – davon können sie nicht genug haben. Plus vielleicht eine Aufgabe, die sie fordert und anregt. Der Leistungs- und Förderwahn führt in einen Teufelskreis, der nur durchbrochen werden kann, wenn man die Kinder wieder Kinder sein lässt.

16. November 2017
Quelle: 
Matthias Meili, Redaktor Wissen, Der Bund.


Das Leben spielerisch und ohne Leistungsdruck aneignen

Das, was früher ein Privileg von Kindern war, nämlich sich das Leben spielerisch anzueignen, wird zunehmend zu Ernst, wobei Leistung erwartet wird. Das wirkt sich natürlich nachteilig auf die Psyche aus.

14. November 2017
Quelle:
Klaus Schmeck, Kinderpsychiater UPK Basel, Artikel «Bei Kindern steigen die psychiatrischen Notfälle stark an» im Bund vom 14.11.2017


Mit sich und der Umwelt experimentieren

Spielen ist natürliches Lernen. Das Kind experimenteriert mit sich und seiner Umwelt, um Erfahrungen zu sammeln.

9. Juli 2017
Quelle: Günter Beltzig im Interview, Sonntagszeitung vom 9. Juli 2017, Seite 46-47


Entwicklung braucht Herausforderung

 "Es darf doch nicht sein, dass wir eine Generation von kranken Kindern heranziehen, die nicht mehr fähig ist, auf Stangen und Bäume zu klettern. Entwicklung braucht Herausforderung. Daher sollte man die Gelegenheit dazu nicht eliminieren."




6. Mai 2017
Quelle: Andreas Müller, Leiter des Instituts Beatenberg, Schulpionier


Entscheidungsfreiheit

 "Es war cool mit Kollegen im Wald zu sein und neue Kinder kennen zu lernen; frei entscheiden zu können was wir machen."


18. März 2017
Quelle: Robert, 9 Jahre, Waldexperiment Olten 2016/2017


Traumwälder

 "Ich wünsche mir einen Wald in dem alle verliebt sind."

28. Februar 2017
Quelle: Janine, 9 Jahre, Waldexperiment Bern 2016/2017


Im Raum des Möglichen wachsen und Körperfertigkeiten lernen

 "Darf ich auf den Baum klettern?"

20. Oktober 2016
Quelle: Bube, 8 Jahre, Waldexperiment Bern 2016/2017


Kinderwelten

 "Heute hatte ich das erste Mal das Gefühl, als ich zu zwei Mädchen kam, in deren „Eigene Welt“ einzutreten – und ich empfand dies als „Eindringen in Ihre Welt“ und wollte diese nicht stören."



28. Mai 2016
Quelle: Denise Heinzelmann, Leiterin Waldexperiment Olten 2016/2017


Eigene Stärken entfalten

 "Ich habe das erste Mal geschnitzt."

30. April 2016
Quelle: Mädchen, 8 Jahre, Waldexperiment Olten 2016/2017


Co-dex CMSBOX Login

Nationale Partner:

Externe Seite: silviva_neu_150618.jpg
Externe Seite: logo_globetrotter-group_4f_90-0-100-0.png
Externe Seite: mercator_rot_cmyk.jpg
Externe Seite: 3f_organisation.jpg




Regionale Partner:

Externe Seite: migros_kulturprozent.gif